Irisches ‚Radlbuch‘

Irisches ‚Radlbuch‘

vom 7. bis 14. Juli 2019

Das ‚Irische Tagebuch‘ von Heinrich Böll und ‚Mit dem Kühlschrank durch Irland‘ von Tony Hawks haben mein Interesse geweckt dieses Land kennenzulernen. Ein Flug nach Dublin und eine lange Zugfahrt nach Killarney haben uns an den Ausgangspunkt unserer Tour nach Killarney gebracht.

Von Killarney ging es am ersten Tag durch den wunderschönen Nationalpark entlang der Seen und dann mit einem Aufstieg zu Molls Gap und weiter auf einer langen Abfahrt nach Sneem. Am nächsten Tag von Sneem über das Gap of Ballaghbeama, dann an einem einsamen See entlang, auf einen weiteren Aufstieg und dann mit wunderschönen Blicken talwärts nach Glenbeigh. Ein Taxi brachte uns am nächsten Tag nach Dingle. Von hier aus ging es Richtung Slea Head mit dauernd wechselnden traumhaften Blicken rund um die Dingle Halbinsel. Den folgenden freien Tag unserer Tour nutzte ich zu einem Ausritt in die Berg oberhalb von Dingle. Weiter ging es am nächsten Tag über den Connor Pass nach Killorglin. Am letzten Radltag zum Gap of Dunloe und durch das Black Valley lachte die Sonne von einem wolkenlosen Himmel und am Molls Gap schloß sich der Kreis und wir fuhren wieder durch den Nationalpark zurück nach Killarney. Alles in allem eine schöne Rundfahrt auf der ihrem Namen alle Ehre machende ‚grüne Insel‘. 

 

Ein Klick auf die Bilder läßt sie vergrößern!

Muckross House
Nationalparkseen
Typische Wollproduzenten
Blick nach Glenbeigh
Slea Head Road
Slea Head
Chanceller House
Dingle
Gap of Dunloe
Kleiner Ausritt in den Bergen über Dingle

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen